Diese Internetseite ist für Deutschland. Wenn Sie sich außerhalb von Deutschland befinden, bitte wählen Sie Ihr Land.
Diese Internetseite ist für Deutschland. Wenn Sie sich außerhalb von Deutschland befinden, bitte wählen Sie Ihr Land.

Helen

„Es beruhigt mich, zu wissen, mit was ich rechnen muss und was ich tun muss. Ich fühle mich als Teil eines Teams mit Menschen, die sich alle über mich kümmern.“

Ich hatte bereits seit vielen Jahren Symptome, ohne jemals an neuroendokrinen Krebs zu denken, da ich noch nie etwas von dieser Krankheit gehört hatte. Ich ging zum Arzt, denn habe immer sehr auf meine ärztlichen Untersuchungen geachtet, weil ich Probleme mit der Schilddrüse hatte, die vielleicht eine Erklärung für die Hautrötungen und das Schwitzen hätten sein können. Zudem hatte ich auch Nierenprobleme, die die Schmerzen in meiner Seite erklärt hätten.

Die Ärzte vermuteten eine Blinddarmreizung, die jedoch eine sehr lange Zeit anhielt. Vor ungefähr 20 Jahren wurde ich untersucht und man stellte fest, dass ich an einem Reizdarm-Syndrom leide. Es wurden einige Knötchen entfernt und mir wurde gesagt, dass das Problem damit gelöst wäre. Behandelt wurde ich mit Paracetamol. Damals war ich Anfang fünfzig.

Das Leben ging weiter. Ich hatte Schweißausbrüche und anfallartige Hautrötungen und mir wurde gesagt, ich wäre gereizt; ich bin grundsätzlich ein nervöser Mensch. Ich habe die Zeit vor und nach den Wechseljahren durchgemacht, aber die Hautrötungen hielten weiterhin an.

Vor ungefähr 5 Jahren musste ich auf einmal vier- oder fünfmal am Tag auf die Toilette gehen – ich habe wirklich nie darüber nachgedacht. Ich ging weiterhin alle 6 Monate zu meinen Vorsorgeuntersuchungen.

Eines Tages hatte ich starke Schmerzen auf einer Seite, die zwei oder drei Tage anhielten. Die Schmerzen traten genau unter meinem Rippenbogen auf. Mein behandelnder Arzt sagte mir „Das hört sich nicht gut an. Sie sollten einen Ultraschall machen.“

„Der Radiologe teilte mir dann mit: Sie haben mehrere Probleme. Ich denke, dass Sie einen karzinoiden Tumor in Ihrem Blinddarm haben, und ich kann mehrere Tumoren in Ihrer Leber sehen. Sie sollten so schnell wie möglich ins Krankenhaus gehen.“

Das hat mir Angst gemacht, aber ich muss sagen, dass ich die Symptome seit ungefähr 20 Jahren habe und erst in den letzten 3 Jahre behandelt werde.

Ich bin mit meiner Behandlung sehr zufrieden, die ich nun seit 3 Jahren erhalte. Wenn Sie im Internet nach „karzinoidem Krebs“ suchen, werden Sie womöglich auf eine Überlebensprognose von 3 Jahren treffen und sehr unglücklich darüber sein. Meine Tumoren haben sich seit 3 Jahren nicht verändert, und ich bin mit meiner Therapie wirklich sehr zufrieden.

Markiert:

Patient stories

Dieses Thema weiter verfolgen.

Erfahren Sie mehr Informationen über NET

Leben mit NET

 

Informationen über die seelischen, körperlichen und sozialen Herausforderungen, die das Leben mit neuroendokrinen Tumoren.
 

Leben mit NET

NET patient support groups

Selbsthilfegruppen für NET-Patienten
 

Selbsthilfegruppen für NET-Patienten können oftmals soziale Unterstützung und seelischen Beistand leisten.
 

Selbsthilfegruppen für NET-Patienten

Erfahren Sie mehr über das Thema NET
 

Hier erfahren Sie mehr über Karzinoide, neuroendokrine Tumoren des Magen-Darm-Trakts, der Bauchspeicheldrüse und der Lungen und die Symptome von NET.

Erfahren Sie mehr über das Thema NET

Um Ihnen eine bessere Nutzung unserer Internetseite bieten zu können, verwenden wir Cookies. Für weitere Informationen bitte hier klicken.
Ipsen
Diese Internetseite ist für ein internationales Publikum bestimmt, ausgenommen die USA, Kanada und Frankreich. Ipsen hat diese Internetseite in Zusammenarbeit mit Patienten, die an NET erkrankt sind, und mit Ärzten und medizinischen Fachpersonen entwickelt, die diese Patienten behandeln und betreuen. Ipsen möchte sich bei allen für ihre wertvollen Beiträge und Geschichten bedanken. Die genannten Namen auf dieser Internetseite wurden unter Umständen geändert. Besuchen Sie die Seite www.ipsen-pharma.de, wenn Sie mehr Informationen über uns benötigen. Internetseite design und Entwicklung von Kanga Health Ltd.